FV Langenalb II : 1. FC Steinegg – 2:3

FV Langenalb 2 : 1. FC Steinegg – 2:3 (2:1)

Bei bestem Fußballwetter erwartete uns heute die zweite Mannschaft des FV Langenalb. Für unsere Elf galt es hier heute Punkten, bei einer Niederlage würde man sich vorerst aus dem Aufstiegsrennen verabschieden.

Der FV Langenalb 2 startete mit der selben Tordifferenz und lediglich einem Pünktchen mehr auf dem Konto in das Spiel. So erwartete uns heute wie schon gegen Neuenbürg ein echter Gradmesser. Dementsprechend schwierig gestaltete sich auch die Partie, ein ausgeglichenes Spiel mit guten, wenn auch seltenen Chancen auf beiden Seiten. Langenalb war von Beginn an gefährlich und kombinierte zu Beginn des Spiels etwas besser, jedoch gelang es uns in der 10 Minute mit 1:0 in Führung zu gehen. Marius Pojtinger behielt nach schönem Steilpass von Sandro Zundel die Nerven und schob das Leder überlegt am Keeper der Heimmannschaft vorbei. Der Gegentreffer nahm dem Gegner vorerst den Wind aus den Segeln. Leider entglitt uns das Spiel mehr und mehr, von Minute 25 bis 45 Spielte dann Quasi nur noch die Heimmannschaft aus Langenalb.
Diese lies sich nicht lange bitten und bestrafte unsere Passivität in den Minuten 28 und 29 mit einem Doppelschlag und drehte so das Spiel.
Wir mühten uns also mit einem 1:2 Rückstand in Richtung der Halbzeit und müssen unterm Strich sagen, hier hätte der
Gegner bereits höher führen können.

In der Kabine rüttelte Spielertrainer Jan Pojtinger unsere Mannen gehörig auf und machte Ihnen klar, dass die in der ersten Halbzeit erbrachte Leistung nicht ausreichend ist um heute als Sieger vom Platz zu gehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwartete uns das gleich Bild wie zu Beginn der ersten Hälfte, ein relativ ausgeglichen Spiel. Doch jetzt kamen wir mehr und mehr ins Spiel und fanden zu gewöhnter Stärke zurück. Unsere Grünen kombinierten sich jetzt immer häufiger durch die Abwehrreihen von Langenalb. In der 64 Minute könnten wir uns endlich in Form von Jan Pojtinger für unsere Mühen belohnen und den bis dahin verdienten Ausgleich zum 2:2 erzielen.
Nun waren alle heiß auf den Sieg, neue Offensivpower von der Bank sollte jetzt die endgültige Wende bringen und für weitere Unruhen in den Abwehrreihen von Langenalb sorgen. In der Zwischenzeit wurden gute Chancen liegen gelassen. Umso mehr freute es uns, als der unparteiische zurecht auf Strafstoß entschied nachdem Marius Pojtinger vom rausgeeilten Keeper im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Yasin Aktas übernahm selbstbewusst die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß in der 81 Minute souverän zum 3:2 Siegtreffer.

Mit dem heuten Sieg sorgten wir für eine Machtwechsel auf den Podiumsplätzen der Kreisklasse C2. Wir zogen an Langenalb vorbei und rückten bis auf 1 Punkt an den FV Neuenbürg ran.

Wir bedanken uns auch heute wieder bei allen unseren zahlreich mitgereisten Fans, die uns wieder einmal phänomenal unterstützt haben und unsere Elf nach vorne gepeitscht haben.

Wir hoffen euch alle am kommenden Sonntag auf heimischem Gelände wieder begrüßen zu dürfen, wenn unsere Mannen auf die Mannschaft des SV 09 Hohenwart treffen.
Anpfiff der Partie ist um 14:30 Uhr in Steinegg.
Außerdem wird euch unser Clubhausteam am Sonntag mit Kassler und Sauerkraut wieder einmal bestens versorgen.